Wenn ich verkopft bin…

 

… denke ich zuviel

 

… wünsche ich mir Situationen herbei

 

… fühle ich mich zu sehr unter Druck

 

… denke ich nur ich MUSS Geld verdienen

 

… denke ich alles im Kreis und finde momentan keine Lösung

 

… suche ich nach Lösungen

 

… versuche ich verkrampft Geld zu verdiene

 

… denke ich, ich will schon die Früchte aus meiner Arbeit tragen

 

… gehe ich zuwenig in die Natur raus

 

… habe ich zuviel gelernt und zum Teil aber noch nicht verstanden

 

… denke ich über Dinge nach, die ich momentan nicht ändern kann

 

… vertraue ich dem Leben nicht was es mit mir vorhat

 

… habe ich zuviele Sorgen

 

… konzentriere ich mich zu sehr auf gewisse Dinge

 

… gehen zuviele Informationen durch meinen Kopf

 

… bin ich mir nicht klar, wie ich die Situation ändern kann

 

 

Bei mir ist dann immer auch Kopfweh angesagt und ich versuche mit zu entspannen.

 

Wenn ich Kopfweh habe, dann trage ich mir Pfefferminzöl auf Schläfen und am Hinterkopf beim Haaransatz auf. Auch die Heatlotion im Nacken ist eine Wohltat! Am besten vorher den Firstspray aufsprühen, dann geht es tiefer rein und man brauch weniger von der Heatlotion.

 

Ich höre mir zum Abschalten Roy Martina Meditation an. Was mir auch gut tut ist, früher schlafen zu gehen und länger als 5 Stunden schlafen.

 

Mein Körper sagte auch diese Woche: "Moment Fräulein Neusiedler, ein paar Gänge schalten Sie jetzt wieder runter." Für mich sind am Tag ca. 10 Stunden Autofahrt (bei winterlichen Verhältnissen) und Weiterbildung einfach zuviel und dann ist man überdreht, schläft nur 3 Stunden, weil einem das Geräusch der Schneeschaufel aufweckt.

 

 

Was ich für mich wieder lerne, plane deinen Rhythmus und Tag wieder achtsamer.

 

 

PS: Heatlotion und Firstspray sowie das Pfefferminzöl  ist über mich erhältlich. Einfach Kontakt mit mir aufnehmen.