Über mich

Das bin ich.

 

Meine Name ist Renate und ich bin gerne per du mit den Menschen.

Ich lache, tanze, fotografiere gerne und finde die Natur sehr faszinierend und inspirierend.

Durch einige Umwege durfte ich herausfinden, warum ich so bin, wie ich bin. 

 

Wie kam ich mit Hochsensibilität in Verbindung?

 

2015 bin ich das 1. mal mit Hochsensiblität in Verbindung gebracht worden, da ich aufgrund meiner Depression auf Reha in Gars am Kamp war. Danach hatte ich mich immer mehr mit dem Thema Hochsensibilität, Feinfühligkeit und Scannerpersönlichkeit auseinandergesetzt, da ich verstehen wollte, warum ich manchesmal so bin wie ich bin. Auch eine Therapeutin hat mich inspiriert, das tanzen in mein  Leben zu integrieren.

Durch einen Kurs mit Eseln lernte ich mich erst 2017 so richtig kennen.

Es ist nach wie vor noch eine spannende Reise herauszufinden, was noch alles in mir steckt.

Und du kannst es auch.

 

 

 

 

 

 

Zeitungsartikel über die Rehabilitaion in Gars am Kamp.

Auf dem Bild auch die Therapeutin, die mich inspiriert hat tanzen in mein Leben zu integrieren.